Organspende! Ähm, was?

Unbenannt-2Vor einigen Tagen musste ich erneut operiert werden. In unserem 3-Bett-Zimmer kam irgendwann mal das Thema „Organspende“ auf. Wir tauschten unsere Meinungen aus und sprachen über das gesamte System sowie die weltweiten Unterschiede im Umgang mit dem Thema. Das in Deutschland eine chronische Organspende-Knappheit besteht, dürfte jeder von euch mal mitbekommen haben.

Ich habe mich aus Interesse mal mehr mit dem Thema beschäftigt und bin sehr verwundert über den Kenntnisstand -gerade der jüngeren Leute- was das Thema Organspende angeht. Es gab Menschen, die nicht mal wussten, dass es das überhaupt gibt. Es gab Menschen, die spendenbereit sind, aber überhaupt nicht wissen, was man tun muss und was dafür notwendig ist. Einige waren sogar der Meinung, dass man sich aufwändig im Krankenhaus auf eigene Kosten untersuchen lassen muss, wenn man einen Organspendeausweis bekommen möchte. Das ist natürlich falsch. Auch waren welche der Überzeugung, dass eine Spendenbereitschaft nie wieder widerrufen werden kann und man im Notfall / Bedarfsfall von Ärzten oder dem Gesetz sogar dazu gezwungen werden kann, eine Lebendspende / Teilspende an einen Bedürftigen zu geben. Dies ist natürlich genau so krass falsch!

Ich habe auf meiner Facebook-Seite mal (zur Ausnahme) einen ernst gemeinten Beitrag veröffentlicht und eine kleine Umfrage gestartet. Mich interessiert nicht ob ihr spenden wollt oder nicht. Was ich gerne wissen möchte: Habt ihr euch jemals mit dem Thema beschäftigt? Egal wie die Antwort lautet: Wollt ihr vielleicht mal mehr darüber wissen?

Die Umfrage läuft noch eine kurze Zeit und hat schon beachtliche 3.000 Teilnehmer. Wenn auch du teilnehmen möchtest, kannst du dies sehr gerne tun.

Hier geht es zur Umfrage!

Die Umfrage selbst ist natürlich anonym. Ich werde demnach nicht erfahren, WER welche Antwort gegeben hat, sondern nur gesammelt erfahren wie viele Antworten je Antwortoption abgegeben wurden. Eine Rückverfolgung auf eine bestimmte Person ist also nicht möglich. Selbstverständlich führe ich die Umfrage auch nicht im Auftrag von jemanden durch und werde auch keinerlei Daten aus den Ergebnissen weitergeben (außer an euch natürlich). Je nach dem wie die Umfrage ausgeht, werde ich anschließend darauf reagieren und im Bedarfsfall ein großes Sonderthema „Organspende“ auf meiner Seite veröffentlichen, wo sich diejenigen, die es wünschen, sich eingehend informieren können.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: