Archiv

Einsätze die man nicht vergisst…

Es gibt Einsätze, die einem lange Zeit (wenn nicht sogar für immer) in Erinnerung bleiben. Am vergangenen Freitag hatte ich einen solchen Einsatz. Auch drei Tage danach fällt es mir noch schwer, mich von den Gedanken zu lösen. Es war ein grauenvoller Einsatz. Ein Einsatz, der einem unglaubliches menschliches Leid vor Augen führt.

Weiterlesen

Depressionen und Gesellschaft

Vorgestern saß ich im ICE und wusste mit meiner Zeit nicht wirklich etwas anzufangen. Nach lesen war mir nicht, auf dem iPad im Internet surfen auch nicht wirklich. Ich saß alleine an einem Tisch-Platz. Schaute man durch den Waggon, so war die erste Klasse an diesem Tag nur sehr spärlich gefüllt. Es herrschte eine entspannte […]

Weiterlesen

Die Smartphones kamen, der Anstand ging

Man hat es in den letzten Wochen immer mal wieder in den Nachrichten gesehen: Gaffer behindern die Arbeit von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Hauptsache man hat ein ‚geiles‘ Foto oder Video mit dem Smartphone gemacht womit man bei seinen Freunden prahlen oder es sofort in facebook laden kann. Es gibt kein Tabu mehr. Manche Menschen nehmen […]

Weiterlesen

Depressionen – Ein Tabuthema!

  Der Post auf der Hauptseite von „Dr. Polytrauma“ war ausnahmsweise ernst gemeint. Gerade in den letzten Tagen habe ich verstärkt miterleben müssen, dass „Depressionen“ noch immer ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft sind und die Akzeptanz erschreckend gering ist. An manchen Stellen ist sogar gar keine Akzeptanz vorhanden – Im Gegenteil: Man spielt es herunter, macht […]

Weiterlesen

OP zwischen Trümmern und Bomben

Es vergeht kaum noch ein Tag, wo man nicht neue Schreckensbilder und Nachrichten vom Krieg in Syrien (Aleppo) zu sehen und hören bekommt. Trotz der äußerst prekären Sicherheitslage (was vermutlich noch maßlos untertrieben ist) gibt es Menschen, die ihr Leben riskieren um den Leuten vor Ort zu helfen. Viele Krankenhäuser und Einrichtungen wurden durch Bomben und […]

Weiterlesen